Dr. Metzner Rechtsanwälte, Erlangen, Nürnberg - Urheberrecht, Filesharing, Abmahnungen

Kompetenz
im Medienrecht
Suche:

Reputation Äußerungen Social Media

Gold wert für Unternehmen – ein guter Ruf

Ein guter Ruf ist für Unternehmen nicht nur Gold wert, sondern bestimmt deren Wert maßgeblich mit. Umso empfindlicher trifft es Geschäftsleute, Unternehmen, aber auch einzelne Personen, wenn sich zu deren Namen im Internet unvorteilhafte Inhalte finden lassen.

Reputationsmanagement

Das Reputationsmanagement sorgt für ein möglichst positives Bild mit stimmigen Inhalten bei Verbrauchern, Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Zulieferern und Interessenten. Reputation ist dabei vom reinen „Image“, das kurzfristig durch entsprechende Werbemaßnahmen beeinflusst werden kann, zu unterscheiden. Eine positive Reputation wurzelt auf langfristigen Erfahrungen und Meinungsbildern und vor allem darauf, wie authentisch, ehrlich, glaubwürdig, verlässlich, verantwortungsbewusst und vertrauenswürdig ein Unternehmen oder ein Mensch auftritt.

Wenn sich im Internet negative, unwahre, verleumderische oder rufschädigende Inhalte finden lassen, sollte darauf reagiert werden. Ob und wie vorgegangen werden sollte, ist sorgfältig abzuwägen, denn regelmäßig ist das anwaltliche Tätigwerden die „ultima ratio“.

SEO mit positiver PR

Erste Maßnahme ist häufig das Gegensteuern mit vielen positiven oder wertneutralen Veröffentlichungen im Internet. Dazu gehört nicht nur eine regelmäßig aktualisierte Unternehmenshomepage mit News-Meldungen, sondern auch das Veröffentlichen von Online-Pressemitteilungen in Fachportalen und auf allgemeinen PR-Plattformen. Oder das Schreiben von Beiträgen in branchenspezifischen Blogs und ein Unternehmenseintrag in Business-Netzwerken im Internet. Sie können auch Ihre Kunden bitten, Ihre Firma in Bewertungsportalen, auf Ihrer Facebook-Unternehmensseite oder im Gästebuch Ihrer Homepage zu kommentieren. Die Betreiber von Portalen oder Seiten, auf denen unsachliche oder beleidigende Kritik steht, können Sie auffordern, diese Einträge zu löschen. Gegebenenfalls sollten Sie hierzu einen Vermittler einschalten.

Ziel ist, dass positive und sachliche Beiträge über Ihr Unternehmen die negativen Inhalte in den Suchmaschinen nach hinten abdrängen.

Verkehrsregeln für Facebook & Co.

Auch Facebook, Google+ und andere soziale Netzwerke gehören zur modernen Unternehmenskommunikation. Für den Umgang mit den Social Media sollten Sie Ihren Mitarbeitern und Angestellten Leitlinien an die Hand geben. Je klarer geregelt ist, wer im Namen des Unternehmens Meldungen und Bilder einstellen oder kommentieren darf, desto weniger Missverständnisse gibt es. Eindeutig festgelegt werden sollten auch Stil und Ton der Beiträge sowie der gewünschte Inhalt. Bei der Veröffentlichung von Bildern oder Zitaten sollten nicht nur Unternehmen tunlichst auf das Urheberrecht achten, sonst drohen teure Abmahnungen.

Kontakt

Dr. Metzner Rechtsanwälte

Kostenlos anrufen:
0800 12 12 002

Kanzlei Erlangen:
Stubenlohstr. 8
91052 Erlangen
Tel. (0 91 31) 6 11 61 - 0
Fax (0 91 31) 6 11 61 - 19
Anfahrt Erlangen

E-Mail: 
post(at)kanzlei-metzner.de

PayPal Logo