Dr. Metzner Rechtsanwälte, Erlangen, Nürnberg - Urheberrecht, Filesharing, Abmahnungen

Kompetenz
im Medienrecht
Suche:

Urteile

Aktuelle Urteile

05.05.2017, Urheber und Medienrecht, Internet- und Onlinerecht
Entschädigung für Michael Schumacher - "Bunte" muss 50.000 Euro zahlen
Der 48-Jährige Schumacher erlitt im Jahre 2013 im französischen Méribel ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, als Folge eines Skiunfall. Detaillierte Informationen über den aktuellen Gesundheitszustand des ehemaligen Rennfahres sind nicht bekannt. 

Urteil des Landgerichts

Das Landgericht Hamburg hat entschieden, dass die Zeitschrift "Bunte" 50.000 Euro Entschädigung an Michael Schumacher wegen der Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte zahlen muss. Die Zeitschrift hatte im Dezember 2015, zwei Jahre nach dem Skiunfall des ehemaligen Formel-1-Rennfahrers, auf ihrer Titelseite berichtet: "Es ist mehr als ein Weihnachtswunder - Michael Schumacher kann wieder gehen."

Aussage unwahr

Das Gericht ist bei der Beurteilung dieser "Überschrift" davon ausgegangen, dass die Aussage nicht der Wahrheit entspricht. Weder kann Schumacher jetzt gehen, noch habe er zum Zeitpunkt der Berichterstattung gehen können.

Höhere Entschädigungssummer war möglich

Die durch das Landgericht zugesprochene Geldentschädigung hätte auch deutlich höher ausfallen können. Die Tatsache, dass die "Bunte" hinsichtlich des Gesundheitszustandes Schumachers recherchierte, verhinderte jedoch eine höhere Entschädigung. So hat die Zeitschrift bei einem Arzt nachgefragt, ob es überhaupt möglich ist nach einem derart schweren Unfall wieder gehen zu können. 

Das Gericht hat dabei erkannt, dass es sich allerdings nur um allgemeine Recherchearbeiten handelte. So stellte die Zeitschrift keine konkrete Anfrage bei der Pressesprecherin des ehemaligen Rennfahrers.

Hinzu kam, dass die "Bunte" die Aussage zusätzlich über die BILD-Zeitung verbreitete. Im Ergebnis sei die Persönlichkeitsverletzung so schwer, dass nur eine Geldentschädigung in Frage käme, so das Landgericht.

 

Die mit Spannung erwarteten Urteilsgründe werden wir an dieser Stelle wiedergeben, sobald diese im Volltext verfügbar sind.

Kontakt

Dr. Metzner Rechtsanwälte

Kostenlos anrufen:
0800 12 12 002

Kanzlei Erlangen:
Stubenlohstr. 8
91052 Erlangen
Tel. (0 91 31) 6 11 61 - 0
Fax (0 91 31) 6 11 61 - 19
Anfahrt Erlangen

E-Mail: 
post(at)kanzlei-metzner.de

PayPal Logo